Der Ukraine-Krieg und seine Folgen

Ein Vortrag von Dr. Winfried Böttcher

Warum ist Russland ein Teil Europas und welche Chancen wurden nach 1945 verpasst, um eine tragfähige euro-atlantische Nachkriegsordnung aufzubauen? Fragen, die Dr. Winfried Böttcher jüngst in seinem Werk „Russland - Die Ukraine - Der Westen” zu beantworten versucht und die Thema seines Vortrags im Parlament sind.
Böttcher analysiert die 22 Jahre Herrschaft Vladimir Putins und die Gründe, die zum Krieg in der Ukraine geführt haben.
Er stellt die Frage, ob eine diplomatische Lösung noch möglich und ob der Krieg der Übergang zu einer neuen Weltordnung ist.

Zur Person: Winfried Böttcher (* 11. März 1936 in Morbach) ist ein deutscher Politikwissenschaftler. Böttcher ist emeritierter Professor am Institut für Politische Wissenschaft (IPW) der RWTH Aachen im Bereich Internationale Beziehungen. Er war Direktor des Klaus Mehnert Instituts an der Staatlichen
Technischen Universität Kaliningrad.
Winfried Böttcher gilt als einer der führenden deutschen Wissenschaftler zum Themengebiet „Europa” an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik. Der Forschungs- und Veröffentlichungs-Schwerpunkt von Böttcher liegt auf internationalen Beziehungen, auf Ost-West-Beziehungen und insbesondere auf Europapolitik und diesbezügliche Integrationstheorien.


Es besteht die Möglichkeit das Buch  "Russland - Die Ukraine - Der Westen" im Anschluss des Vortrags zu erwerben.


Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung notwendig.



1 Abend, 06.12.2022
Dienstag, 18:00 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
ZeitOrt
Di06.12.2022
18:00 - 20:00 Uhr
Prof. em. Dr. Dr. h.c. Winfried Böttcher
2223.1.05
kostenfrei

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)


Gebührenermäßigung (gilt nur für die Kursgebühr, nicht für Material, Lernmittel etc.)

Die Volkshochschule Traben-Trarbach gewährt auf Antrag für bestimmte Personen nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises die nachfolgende Gebührenermäßigung:

  • 25 % für Schüler/Schülerinnen, Auszubildende, Studenten/Studentinnen, FSJler, FÖJler, BFDler
  • 25 % für Bezieher/Bezieherinnen von Arbeitslosengeld II/Bürgergeld oder Sozialhilfe
  • 25 % für Inhaber/Inhaberinnen der Jugendleiter/In-Card (Juleica)
  • 25 % für Inhaber/Inhaberinnen der Ehrenamtskarte Rheinland-Pfalz

Der vorgenannte Antrag kann nur schriftlich und mit entsprechendem Nachweis (Schülerausweis, Lehrvertrag, Bewilligungsbescheid etc.) gestellt werden. Die Ermäßigung erstreckt sich auf die regulären Kursgebühren und nicht auf zusätzlich anfallende Kosten der Kursveranstaltung. Die Gebührenermäßigung kann je Kurs lediglich einmal erhoben werden. Beim Zusammentreffen mehrerer Ermäßigungsgründe wird nur die für den Teilnehmenden günstigste Ermäßigung gewährt. Von der Gebührenermäßigung sind folgende Kursarten ausgenommen:

  • Kinder-, Eltern-Kind-, Schülerkurse
  • Einzelvorträge
  • Sonderveranstaltungen
  • Exkursionen
  • Studienreisen

Bei Fragen zu der Gebührenermäßigung nehmen Sie bitte Kontakt mit der Geschäftsstelle der Volkshochschule Traben-Trarbach auf.

Volkshochschule Traben-Trarbach

Verwaltungsgebäude II

Brückenstraße 11
56841 Traben-Trarbach

Tel.: +49 6541 708274
Fax: +49 6541 708574
team@vhs-traben-trarbach.de
http://vhs-traben-trarbach.de
Lage & Routenplaner